Gegen unsere (jede?) Natur – Stellungnahme zum Testergebnis der Stiftung Warentest (06/2019)

Gegen unsere (jede?) Natur – Stellungnahme zum Testergebnis der Stiftung Warentest (06/2019)

Wir produzieren jeden Tag artgerechtes Tierfutter nach höchsten qualitativen Standards in Bio-Qualität. Und wurden von der Stiftung Warentest mit „mangelhaft“ bewertet. Wir nehmen Stellung.

Zum Verständnis: unsere Philosophie

Wir von Herrmann‘s Manufaktur stehen seit über 12 Jahren für eine artgerechte und vor allem natürliche Ernährung von Hunden und Katzen. Wir legen Wert auf hochwertige Rohstoffe in Bio-Qualität, aus artgerechter Haltung sowie auf ausgewogene, durchdachte Rezepturen. Dabei treten wir sowohl für die Rechte unserer Haustiere als auch für die unserer Nutztiere ein. So haben wir uns dem Erzeugerverband Biokreis e. V. angeschlossen, der noch strengere Vorschriften macht als die EU-Bio-Verordnung und den Einsatz von synthetischen Zusätzen verbietet.

Die Kriterien

Bei der Stiftung Warentest wurden folgende Kriterien geprüft:

  • die Nährstoffe
  • die Fütterungshinweise
  • der Schadstoffgehalt (Blei, Arsen, Kadmium …)
  • die mikrobiologische Qualität (Keime), da auch BARF-Futter getestet wurden

Um die Qualität eines Produktes beurteilen zu können, sollten nach unserem Verständnis folgende Merkmale das Gesamtergebnis beeinflussen:

  • die Qualität der Rohstoffe
  • Ökologie und Tierwohl
  • die artgerechte, ausgewogene Zusammensetzung
  • Nährstoffversorgung auf möglichst natürliche Weise
  • kein Zucker, keine Lockstoffe, keine Bindemittel etc.

Leider wurden diese Punkte beim Test nicht berücksichtigt.

Kriterien der Stiftung Warentest: gegen die Natur

Die Gesamtnote der Stiftung Warentest wird zu 60 % bestimmt durch die „Ernährungsphysiologische Qualität“ des Futters. Getestet wird der Nährstoffgehalt im Futter, nämlich Eiweiß, Aminosäuren, Fett, Vitamine und Mineralstoffe, nicht berücksichtigt wird, auf welche Art diese ins Futter kommen.  

Wir sehen das so

Bei diesem Test wurde in erster Linie mit Blick auf Mikronährstoffe wie Vitamine, Mineralien und Spurenelemente getestet. Bei den Makronährstoffen wurde nur auf das Eiweiß-Energieverhältnis geachtet, Kohlenhydrate wurden dabei nicht aufgeführt.

Nun ist es einsichtig, dass ein Futter mit einem gleichbleibenden synthetischen Mineralstoff-Zusatz auch ein immer gleichbleibendes Verhältnis von synthetischen Mineralstoffen bietet. Über die Qualität der Rohstoffe oder eine naturnahe Rezeptur sagt das nichts aus. So kommt es, dass der Testsieger „Edeka Gut & Günstig“ dies auf seiner Sieger-Dose deklariert: „Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (u. a. 4 % Rind), Getreide, Mineralstoffe, Zucker.“ Es werden keine Prozentangaben gemacht, die „Saftigen Brocken mit Rind“ enthalten zu 4 % Rind, zudem waren nachweisbar laut Stiftung Warentest Huhn, Pute und Schwein. Getreide scheint einen hohen Anteil zu haben, Zucker wird ebenfalls zugesetzt.

„Ab 59 Cent am Tag rundum versorgt“* sagt Stiftung Warentest

Wären bei der Test-Analyse auch Kohlehydrate berücksichtigt, wo wäre wahrscheinlich der hohe Gehalt an Getreide in den Futtern der ersten Plätze aufgefallen. Da Getreide günstiger ist als Fleisch, wird es vielen Marken in hohem Maße zugesetzt. Somit bestehen wohl die „saftigen Brocken“ nach unserer Erfahrung als Tierfutterproduzent nicht hauptsächlich aus Fleisch.

Der Einsatz von Kohlenhydraten mit hohem glykämischen Index lässt den Blutzuckerspiegel schnell ansteigen, so dass die Bauchspeicheldrüse Insulin auszuschütten muss. Das kann langfristig – wie auch bei uns Menschen – zu Problemen führen. Gleiches gilt für den Einsatz von Zucker. Daher verzichten wir bewusst auf unnatürlich hohe Mengen an Getreide.

Tierwohl ist für uns ein hoher Wert und hat seinen Preis

Nach unserer Auffassung soll Tierliebe nicht beim eigenen Tier aufhören. Wir setzen uns für das Tierwohl auch des Nutztieres ein und verwenden nur Bio-Rohstoffe und Fleisch aus ökologischer und artgerechter Haltung. Als Pionier in Bio-Tiernahrung haben wir uns in über 12 Jahren zum Marktführer in diesem Bereich etabliert, somit ist das Thema Tierwohl auch für unsere Kunden ein wichtiger Faktor. Weiterhin bedeutet es, dass alle Rohstoffe frei von Pestiziden und Schadstoffen sind. Was auch die Stiftung Warentest bestätigte.

Herrmann’s Manufaktur in Assling. Hier wird unser Futter mit viel Sorgfalt und Handarbeit produziert und mit der Abwärme des Kochvorgangs die Büros im 1. Stock geheizt.

Die Ergebnisse zu Herrmann’s Manufaktur Classic Menü „Bio-Huhn mit Hirse“ im Detail

„Nachgewiesene Tierart(en): Huhn“

Klingt normal, ist es aber nicht. Herrmann’s Manufaktur ist aus den Bedürfnissen gerade sensibler oder allergischer Tiere entstanden, daher ist es uns wichtig, immer nur 1 Proteinquelle pro Sorte zu verarbeiten. Somit ist es ein Pluspunkt für uns, dass auch nur 1 Proteinquelle nachgewiesen werden konnte. Bei den beiden erstplatzierten Futtern wurden statt 1 deklarierten gesamt 4 Proteinquellen nachgewiesen, was natürlich für Allergiker-Hunde zu nicht unerheblichen Problemen führen kann.

Vitamine und Mineralstoffe

Stiftung Warentest sagt: „Vitamin D nicht nachweisbar“, die Analyse-Werte des Tests ergaben:  Vitamin D2 < 200 i.E. / kg, Vitamin D3 < 100 i. E. / kg. Unser Menü enthält im Fleischanteil 5 % Leber als Vitamin-D-Lieferanten. Andere Nährstoffe wurden bemängelt, es gibt aber wesentlich mehr Nährstoffe, die zum täglichen Bedarf eines Hundes gehören – und die nicht bemängelt wurden.

Aus unserer Sicht ist eine abwechslungsreiche bzw. natürliche Ernährung wichtig, denn Lebensmittel und Pflanzen wirken in ihrer Ganzheit und nicht nur einzelne Wirkstoffe. Es kommt dabei darauf an, in welcher Gesellschaft sie sich befinden. Ein weiterer Grund für uns, nicht mit einzelnen Vitaminzusätzen zu arbeiten. Die Experten sind sich nämlich nicht einig, ob Vitamine aus synthetischer Quelle anders wirken als aus natürlicher Quelle.

Stiftung Warentest: „Ein Alleinfutter braucht Vitamin- und Mineralstoffzusätze, um Hunde rundum zu versorgen.“**

Wir verzichten bewusst auf Zusätze, auch entsprechend den Regeln von Biokreis e. V., da wir auf eine ausgewogene Zusammensetzung der Sorten und ein abwechslungsreiches Sortiment achten. Bekanntlich enthalten ja Fleisch und Gemüse genug Vitamine und Mineralstoffe.

Alle Sorten von Herrmann’s Manufaktur werden von unserer Ernährungsberaterin ausgewogen und abwechslungsreich kreiert, dabei ist es unser Anspruch, Futter zu produzieren, das der Qualität selbstzubereiteter Nahrung entspricht. Beim Fleisch verwenden wir ausschließlich hochwertiges Muskel-, Herzfleisch sowie Lunge und beim Geflügel Brustfleisch und Hälse. Auch einen Leberanteil beinhalten unsere Menüs. Die Leber enthält im Gegensatz zum Muskelfleisch viel Vitamin A, D und K sowie weitere Vitamine und Spurenelemente. Gerade bei den fettlöslichen Vitaminen wie Vitamin A und D ist es wichtig, dass keine Überdosierung stattfindet, was mit synthetischen Zusätzen passieren kann.

Fazit: Sind Sie mit Tiefkühl-Pizza plus Vitamintablette täglich rundum versorgt?

Herrmann’s Manufaktur wurde vor über 12 Jahren gegründet, weil es bei immer mehr Hunden und Katzen gesundheitliche Probleme gab, die auf die Fütterung zurückzuführen waren. Viele Kunden bestätigen uns, dass die Tiere mit unserem Futter schnell beschwerdefrei waren. Gerade die getestete Sorte „Bio-Huhn mit Hirse“ ist ein echter Klassiker im Sortiment, denn sie gehörte zu den ersten Sorten, wird also seit über 12 Jahren gerne und gut gefüttert und vertragen.

Nichts gegen die Tiefkühl-Pizza, diese hat ab und an auch ihre Berechtigung. Doch für eine rundum gute Versorgung mit Nährstoffen und Vitaminen ziehen wir den frischen Obstteller und den Salat der Vitamintablette eindeutig vor. Sie auch?

Sollten Sie Fragen haben, so freue ich mich jederzeit auf Ihren Kontakt: beratung@herrmanns-manufaktur.com.

Hier sehen Sie in unserem Film einen Einblick in unsere Produktion und zu unserer Philosophie: https://herrmanns-manufaktur.com/

Das Thema Nährstoffe im Futter haben wir hier bereits behandelt. Und die Unterschiede von EU-Bio und dem Erzeugerkreis Biokreis e. V., dem wir uns angeschlossen haben, finden Sie hier.

Mit besten Grüßen

Erich Herrman
Gründer und Geschäftsführer
Herrmann’s Manufaktur



*Stiftung Warentest, Heft 6/2019, S. 62

**Stiftung Warentest, Heft 6/2019, S. 60