Tierwohl – Unterstützung – Nachhaltigkeit: das ist ROAM. Natürliche Kau-Snacks aus Südafrika

Tierwohl – Unterstützung – Nachhaltigkeit: das ist ROAM. Natürliche Kau-Snacks aus Südafrika

Eine natürliche Ernährung für unsere Vierbeiner ist unser Ziel. Dabei sind wir immer auf der Suche nach neuen und sinnvollen Proteinquellen, um Allergien zu vermeiden. Südafrika hat uns begeistert: Hier leben Tiere im Einklang mit der Natur auf weitläufigen Farmen. Zudem unterstützen wir Menschen vor Ort dabei, neue Wege zu gehen. Das ist ROAM.

ROAM – die Idee

„Roam“ ist Englisch und bedeutet „wandern“, „herumstreifen“. So wie wir auf der Suche nach neuen Proteinquellen andere Kontinente durchstreift haben. Und in Südafrika fündig geworden sind mit Strauß, Antilope und Krokodil. Andererseits steht es aber auch für die Tiere, die in ihrem natürlichen Lebensraum herumstreifen können: unsere Auffassung von Tierwohl.

Warum Strauß, Antilope & Co.?

Heute leidet ca. jeder 6. Hund an einer Allergie. Die häufigsten Auslöser liegen im Futter. Daher sind unterschiedliche Proteinquellen für diese Tiere wichtig. Das Fleisch von Strauß, Antilope und Krokodil ist sehr gut für Allergiker geeignet und zudem fettarm.

Die Tiere können sich in der freien Natur ernähren und werden mit durchdachten Ergänzungen gefüttert, natürlich ohne Wachstumshormone oder Ähnlichem. Auch prophylaktische Antibiotika-Gaben sind im freien Lebensraum nicht nötig.  

Für einen hochwertigen Verarbeitungsprozess arbeiten wir mit modernsten Gefriertrocknungsmaschinen, um Qualität und Frische zu erhalten.

Nachhaltigkeit und Support für Menschen vor Ort

Wir unterstützen Menschen, die für Nachhaltigkeit neue Wege gehen. Denn erst vor Kurzem wurde in Südafrika die Tierfutter-Industrie neu angesiedelt. Und das im Zuge eines nachhaltigen Gedankens: Es sollten auch die Teile der Nutztiere Verwendung finden, die vom Menschen verschmäht werden, für Tiere aber wahre Leckerbissen darstellen.

So kam es dazu, ein Tierfutter-Unternehmen zu begründen, das Knochen, Gelenke und andere Fleischteile zu hochwertigen Kau-Snacks für Hunde verarbeitet. Mit unserem Engagement, diese hochwertigen Kau-Snacks in Europa zu vertreiben, tragen wir dazu bei, Jobs in Südafrika zu sichern. Zudem unterstützen wir den nachhaltigen Gedanken, möglichst alle Teile eines Tieres zu verwerten.

ROAM 3-fach smart

Gut für Hunde:

  • Frei von gängigen Allergenen: Die meisten Hunde reagieren allergisch auf gängige Fleischsorten. Strauß, Antilope und Krokodil kommen im Hundespeiseplan bisher nicht vor und sind daher für Allergiker-Hunde gut geeignet.
  • Proteinreich: ROAM Kau-Snacks sind sehr proteinreich und dabei fettarm. Der sorgfältige Herstellungsprozess durch Trocknung erhält diese positiven Eigenschaften.
  • Single Protein: Natürlich enthält jeder Snack nur 1 Proteinquelle.
  • Unterstützt die Zahnpflege: Die Knochen sind sehr robust und halten lange für langen Kauspaß her. So ist eine Runde Zähneputzen ganz einfach.

Gut für Menschen

  • Unterstützung für Bedürftige: Mit unserem Vertrieb unterstützen wir Jobs vor Ort und bedürftige Familien in Südafrika.
  • Handgemacht: Unsere Snacks werden mit Sorgfalt von Mitarbeitern per Hand hergestellt und verpackt.

Gut für die Umwelt

  • Geringer CO2-Fußabdruck: Die Nutztiere ernähren sich hauptsächlich aus der Natur, somit entstehen keine Belastungen aufgrund von Futtermittelanbau. Auch in der Physionomie erzeugen ROAM Tiere weniger CO2 als Rinder.
  • Nachhaltig: Wir versuchen, möglichst viele Teile vom Tier zu verwerten, nachdem die Filetstücke vergeben wurden. Denn z. B. im Kniegelenk steckt für den Hund eine Extra-Portion Protein.
  • Artgerechte Haltung: Die Weiten Südafrikas bieten Platz für ein naturnahes Durchstreifen der Landschaft. Massentierhaltung ist hier nicht nötig.
  • Umweltfreundliche Verpackung: Die Knochen sind ein einem umweltfreundlichen Netz verpackt, um Verpackung zu sparen.

Das ROAM Sortiment

Wir bieten verschiedene Leckereien und Kau-Snacks von Strauß, Antilope und Krokodil.

Wetlands Krokodil Graslland VensionsStrauß
Die langen Reptilien produzieren ein bemerkenswert gesundes Fleisch. Geschmacklich mild mit einer kräftigen Konsistenz enthält es weniger Cholesterin als die meisten Flesichsorten und wenig Kalorien. Es gibt viele Antilopen-Arten in Südafrike. Sie zählen zum Wild, somit ist ihr Flesich proteinreich, hat einen geringen Fettanteil und gilt als wichtteg Eisenquelle. Auch das Aroma ist einzigartig und besonders schmackhaft. Der kräftige, groß gewachsene Straß ist heimisch im Grasland von Südafrika. Seine ausgewogene und reine Ernährung und die Züchtung innerhalb seines natürlichen Lebensraumes machen sein Flesich besonders proteinreich und mager.
Trockenfleisch-SnacksKnochenSehnen, Mägen und Kausticks
Kleine Fleischstücke werden schonend getrocknet. Dieses jahrhundertealte Verfahren zur Haltbarmachung ist schonend und kommt ohne Zusätze aus. Zudem lassen sich die Kau-Snacks getrocknet sehr gut transprotieren. Geräucherte Hundeträume. Wir haben große Knochen wie Unterbeine vom Strauß im Angebot und auch kleinere wie Zehenknochen oder Krokodil-Beinknochen. Dabei sorgt die Qualität unserer eigenen Backformel für Stabilität und einen hervorragenden Geschmack. Wir verarbeiten auch weitere Teile vom Tier, die für den Menschen ungewöhnlich klingen, für unsere Vierbeiner aber eine nährstoffreiche Delikatesse sind. Unser Kausticks sind mit natürlichen Zutaten verfeinert für einen leckeren Kaugenuss.

Schon mal reinschmecken? Hier gehts zum Shop!

Sicher fragen Sie sich noch: Und der Transport?

Wir alle machen uns täglich Gedanken zu unserem CO2-Fußabrduck und kaufen lieber regional ein als Lebensmittel aus Übersee. Doch da geben wir gerne Entwarnung. Zum einen gehen die ROAM-Artikel containerweise auf den Weg nach Deutschland, was die CO2-Bilanz pro Packung verringert.

Zum anderen entsteht beim Fleisch aus der Region der größte Teil der CO2-Belastung durch die landwirtschaftliche Erzeugung, also z. B. die Fütterung mit Maissilage oder importiertem Soja, das einen hohen Flächenverbrauch aufweist. Der Transport fällt wenig ins Gewicht. Diese Faktoren der landwirtschaftlichen Erzeugung sind für ROAM bei artgerechter Freilandhaltung in den Weiten Afrikas im Gegensatz zur deutschen Stallhaltung ganz anders zu bewerten.

Somit überzeugt ROAM sogar 4-fach:

  1. Allergenarm genießen: Proteinreiche Kausnacks, fettarm und ohne gängige Allergene
  2. Nachhaltig: Es werden möglichst viele Teile vom Tier verwertet als Delikatessen für Vierbeiner
  3. Support für Südafrika: Das Tierfutter „Start-up“ ernährt viele Familien in Südafrika.
  4. Tierwohl: Artgerechte Haltung in den Weiten Südafrikas

Hier gleich den Geschmack Südafrikas erleben!

Quelle: ifeu – Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg GmbH (Hrsg.): CO2-Fußabdruck und Umweltbilanz von Fleisch aus Baden-Württemberg, (Autoren: Dr. M. Müller-Lindenauf, G. Zopfel et al.) S. 15 ff.

Das könnte Sie auch interessieren: