Wir danken allen, die den Laden am Laufen halten!

Wir danken allen, die den Laden am Laufen halten!

Wir möchten Danke sagen all denen, die in dieser schweren Zeit für ein bisschen Normalität sorgen, für uns da sind und dabei Ihre Gesundheit aufs Spiel setzen.

Sie sorgen für volle Regale im Supermarkt, für ärztliche Versorgung, dass unsere Post kommt, für ambulante Pflege, dass der Bus kommt und für offene Tankstellen.

Die Wichtigkeit dieser Berufe wird uns gerade erst völlig bewusst:

  • Ärzte in Kliniken und Praxen: Hier sind nicht nur diejenigen für uns da, die uns im Intensiv-Fall betreuen, sondern auch u. a. Zahnärzte, Tierärzte, Psychologen und Psychotherapeuten, die für viele eine wichtige Stütze sind – DANKE
  • Krankenschwestern und Krankenpfleger, Arzthelferinnen, Physiotherapeuten, Hebammen und private Pflegedienste, aber auch die Reinigungsdienste in Krankenhäusern und Praxen – DANKE
  • Apotheker und pharmazeutische Angestellte, die schon immer in vorderster Front mit Kranken zu tun hatten, den Mangel an Schutzmaterial aushalten mussten und nun im Hinterzimmer Desinfektionsmittel abfüllen – DANKE
  • Mitarbeiter von Landesämtern, Gesundheitsämtern, Job-Centern oder Hilfsangeboten wie Jugendhilfe, Beschäftigte in Flüchtlingsheimen oder Frauenhäusern – DANKE
  • Erzieherinnen, pädagogisches Personal und Küchen- und Reinigungsdienste, die die Notversorgung für die anderen relevanten Berufe aufrechterhält, gerade, wo in Kitas nie die Hustenetikette eingehalten wird – DANKE
  • Lehrer und Lehrerinnen, die sich viel Mühe geben, um ihre Schüler unter den, für alle, neuen Gegebenheiten möglichst gut zu betreuen (und auch den Eltern daheim) – DANKE
  • Mitarbeiter von Supermärkten und Drogerien zur Versorgung mit Lebensmitteln, die sehr hart arbeiten auf engstem Raum und sich oft noch ungerechte Worte anhören müssen für Toilettenpapier-Portionierung. Und LKW-Fahrer, die viel im Stau stehen und weniger Raststätten für Ruhepausen zur Verfügung haben – DANKE
  • Briefträger und Paketboten sowie Mitarbeiter in Logistikzentren, die unsere Pakete von Herrmann’s Manufaktur zu den Fellnasen nach Hause bringen und darüber hinaus andere wichtige Online-Käufe liefern, ebenfalls nach neuen Regeln und doch immer im persönlichen Kontakt – DANKE
  • Journalisten, Radiomoderatoren, Nachrichtenredakteure und TV-Unterhalter, die uns gewissenhaft informieren und auch unterhalten – DANKE
  • Alle Helden der Müllabfuhr und Mitarbeiter der Wertstoffhöfe, die sonst wenig beachtet werden, doch so wichtig sind, damit wir nicht im eigenen Müll versinken müssen – DANKE
  • Allen Busfahrern, S-Bahn-Fahrern und allen Beschäftigten im Öffentlichen Nahverkehr, die uns zur Arbeit bringen und für die älteren Menschen sicherstellen, dass der Bus noch kommt und die Tram noch fährt – DANKE
  • Polizisten und Polizistinnen, die für uns die Ausgangsbeschränkungen durchsetzen und so oft in engem Kontakt zu Unbelehrbaren sein müssen – DANKE
  • Rettungsdienst und Notärzte, die sich unterschiedslos um jeden Patienten gleich engagiert kümmern, auch wenn das manchmal ausgenutzt wird – DANKE
  • Alle Chefs, die Home-Office ermöglicht haben, in wenigen Tagen eine digitale Infrastruktur entwickelten und täglich neue Krisenpläne überlegen müssen – DANKE

… und DANKE allen, die wir hier vergessen haben!!

Nicht zuletzt:

Vielen Dank an unsere Mitarbeiter, die ebenfalls engagiert weiter arbeiten – auch unter neuen Bedingungen – und alles tun, damit Ihre Fellnase immer gut versorgt ist.

#stayhome: Schließlich danken wir auch allen, die Zuhause bleiben. Wir hoffen, dass wir die Krise schnell zusammen überstehen, dass all die, die jetzt nicht arbeiten können und dürfen, bald wieder ihr Geschäft aufschließen oder ihrer Arbeit nachgehen können.

Und wir bitten Sie: Denken Sie später daran, regional und lokal zu kaufen, ins Restaurant, ins Kino und ins Theater zu gehen und solidarisch gemeinsam wieder zur Normalität zurückzufinden.

You’ll never walk alone!

Das könnte Sie auch interessieren: