Wir sind Platz 1! „Deutschlands Allerbeste“ im Bereich Tiernahrung – laut Focus Money

Wir sind Platz 1! „Deutschlands Allerbeste“ im Bereich Tiernahrung – laut Focus Money

Schon das dritte Mal in Folge sind wir „Deutschlands Beste“! Und in diesem Jahr sind wir auf Platz 1 mit 100 Punkten! Wir danken unseren Kunden für das Vertrauen! Nur durch die Begeisterung unserer Kunden konnte sich unsere bayerische Manufaktur gegen große Konzerne durchsetzen! Großartig!

9 – 6 – 1: So erreichten wir den 1. Platz im Bereich Tiernahrung

In 2018 waren wir auf Platz 9 von den ausgezeichneten Tierfuttermarken. Es machte uns sehr stolz, neben prominenten Mitbewerbern unter den Top 10 zu sein.

2019 haben wir uns auf Platz 6 verbessert. Wir waren ganz aus dem Häuschen! Und in 2020 – bähm – Platz 1 mit der Höchstpunktzahl von 100 Punkten! Wir sind überwältigt! Vielen Dank für Ihr Vertrauen und die Treue zu unserer kleinen Manufaktur!

Wen halten die Deutschen für Deutschlands Beste?

Diese Frage beantwortet seit Jahren die Untersuchung „Deutschlands Beste im Alltag“, eine Studie von Focus Money in Verbindung von Deutschland Test und dem IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung. Denn sicher ist: Die Deutschen sind sehr markentreu. Wenn eine Marke überzeugt, vertraut ihr der Kunde lange. Bei der Meinungsbildung spielen Bewertungen und Kommentare anderer Kunden in Foren und Bewertungsportalen eine immer größere Rolle.

Online-Stimmen zählen

Die Studie wertet nur Online-Stimmen, da diese mit digitalen Verfahren gut eingesammelt und mit Künstlicher Intelligenz ausgewertet werden können. Datengrundlage waren in diesem Jahr 438 Mio. Online-Quellen, darunter 154 Mio. Blogs, 53 Mio. Webseiten, 6 Mio. Foren sowie Consumer-Seiten und wichtige Social-Media-Kanäle.

Die zusammengetragenen Daten werden in einem weiteren Schritt mittels Verfahren der Künstlichen Intelligenz in Fragmente aufgesplittet und zweifach analysiert: 1. Welche Marke bzw. welches Unternehmen wird erwähnt? 2. Ist die Aussage des Textes positiv, neutral oder negativ?

Der „Tonalitätssaldo“ entscheidet

Für die aktuelle Untersuchung wurden 86,6 Mio. Nennungen zu 24.000 Marken (gesamt) für den Zeitraum vom 01.01.2019 bis 30.04.2020 ausgewertet. Die Berechnung des Punktwerts (100 Punkte ist Höchstpunktzahl) ergibt sich aus dem „Tonalitätssaldo“: Die Differenz aus positiven und negativen Nennungen geteilt durch die Gesamtzahl der Nennungen.

100 Punkte sind möglich und wir haben 100 Punkte im Bereich Tiernahrung erreicht! Der Zweitplatzierte erhielt übrigens 78,2 Punkte, somit haben wir mit viel Abstand gewonnen! Vielen Dank für Ihre tollen Bewertungen und Ihren regen Austausch in Foren und Blogs über unsere kleine Manufaktur.

Was uns ausmacht – und Sie überzeugt

Natürlich denken wir darüber nach, warum uns so viele Kunden als die „Allerbesten“ im Bereich Tiernahrung bewerten, weit vor den großen Namen der Mitbewerber. Und wir meinen, es liegt wohl daran, dass wir einfach so sind wie wir sind …

Herrmann’s Manufaktur

Das sind schon zwei Dinge auf einmal: Unsere bayerische Manufaktur ist tatsächlich kein Großbetrieb. Hier wird viel von Hand gearbeitet, jeder kennt jeden und jeder packt für den anderen mit an. Alle Mitarbeiter arbeiten gerne hier und setzen sich mit Herz und Hand für gutes Tierfutter und Tierwohl ein.

Und unser Geschäftsführer Erich Herrmann ist genau der Gründer unserer Firma, der vor 14 Jahren mit Handabfüllung in einem gemieteten Keller begann. Und der sich bis heute jeden Tag für naturnahes Futter mit biologischen Zutaten einsetzt.

Fair und regional

Von Anfang an hat Gründer Erich Herrmann mit den Betrieben aus der Region zusammengearbeitet. Das war das Natürlichste. Und so wurde das Netzwerk an Lieferanten immer größer. Jeder wird persönlich geprüft und zu jedem Lieferanten besteht eine persönliche Beziehung. Und das geht vom Fleisch über Gemüse und Obst bis zu Hirse, Reis, Hüttenkäse, Kartonagen oder Etikettenleim. Jedes eingesetzte Produkt ist mit Bedacht ausgewählt.

Echtes Tierwohl + Biokreis

Wir sprechen nicht nur vom Tierwohl, für uns ist „bio“ eine Grundvoraussetzung. Denn wir möchten nicht, dass Nutztiere ein unwürdiges Leben haben, um damit unsere Haustiere zu ernähren, denen es meist an nichts fehlt. Daher war „bio“ von Anfang an gesetzt.

Und wir gehen noch weiter: Wir haben uns dem Erzeugerverband Biokreis angeschlossen, der noch strengere Richtlinien vertritt. Diese tragen wir mit. Und wir machen uns auch über jeden Einzelfall Gedanken. So sind unsere Schafe und Ziegen zwar nicht bio, aber als vierbeinige Landschaftspfleger unterwegs, denn das ist eine sehr engagierte und artgerechte Haltung. (Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Blog-Beiträgen, s. u.)

Gut zur Umwelt

Weil Tierwohl und Umweltschutz zusammengehören: Daher machen wir uns auch um unsere Umwelt Gedanken und haben in Aßling eine Photovoltaikanlage eingerichtet sowie eine eigene Zisterne und die Büros mit der Abwärme unserer Autoklaven beheizt. Wir arbeiten CO2-arm und versuchen, unsere Umwelt und Ressourcen möglichst zu schonen.

Danke!

So sind wir. Und diese Punkte sind uns wichtig. Ihnen offenbar auch. Daher sagen wir Danke für das Vertrauen und freuen uns, mit unserer kleinen bayerischen Manufaktur weiterhin Teil Ihres Lebens zu sein und Ihre Tiere natürlich und gut zu ernähren.

Quelle: Deutschlands Beste – die Besten im Alltag: Berichtsband zur Studie von Focus Money

Das könnte Sie auch interessieren: